Die politische Kraft im Iserlohner Norden. SPD Hennen-Kalthof" />

Leserbrief zu "Verärgert über Vorgehen des SPD-Ortsvereins" vom 15.02

Presse

Zugegebenermaßen geht in unserer schnelllebigen Zeit schon mal etwas verloren. Dass dem Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Hennen jedoch sämtliche Sachverhalte und Zusammenhänge bezüglich der Marktplatzüberplanung abhanden gekommen sind, ist wirklich sehr erstaunlich. Zu seiner Erinnerung: der SPD Ortsverein Hennen-Kalthof setzt sich seit über einem Jahr für eine attraktivere Gestaltung des Hennener Markplatzes ein! Zu diesem Zweck hat der Ortsverein bereits im November 2010 öffentlich zu einem Ideenaustausch vor Ort eingeladen. Dieser Einladung sind sie Herr Ständeke, als Vorsitzender der Werbegemeinschaft Hennen, neben interessierten Bürgerinnen und Bürgern und dem städtischen Baudezernenten im Übrigen persönlich gefolgt!

In einem zweiten, durch den Ortsverein organisierten, öffentlichen Treffen im März 2011, wurden die Gestaltungsvorschläge mit Unterstützung der anwesenden Bürgerinnen und Bürger, sowie Fachleuten der Verwaltung, dann noch einmal konkretisiert. Über all diese Zusammenkünfte wurde in den heimischen Zeitungen berichtet. Die Resonanz aus der Bevölkerung war und ist sehr positiv.

Nur die Werbegemeinschaft Hennen fühlt sich trotz Teilnahme übergangen und ist „verärgert“ über das Engagement des SPD-Ortsvereins Hennen-Kalthof. Verwunderlich, dass es dem Vorstand nicht peinlich ist, in diesem Zusammenhang von einem „Vorpreschen der SPD“ zu schreiben. Für ein persönliches Vorbringen ihrer Kritik, fand der Vorstand in den letzten knapp anderthalb Jahren hingegen keine Zeit, ebenso wenig dazu, selber in der Sache aktiv zu werden. Wie sonst lässt es sich erklären, dass Mitglieder der Werbegemeinschaft einen Baum oder ein Beet, seit Jahren als ungepflegt wahrnehmen, aber trotzdem in unverändertem Zustand lassen?

Der Standort für das „Wipptier“ begründet sich in der einfachen Tatsache, dass ein „barrierefreier“ Marktplatz gerade in Bezug auf den Wochenmarkt und die dortigen Veranstaltungen, ein ausschlaggebendes Kriterium bei allen Planungen darstellte, und daher das Kleinkinderspielgerät und der dazugehörende Fallschutz, auch nur in einem Nischenbereich am Rande des Marktplatzes installiert werden konnte. Aus diesem Grund und nicht weil der SPD Ortsverein sie gerne spazieren fahren möchte, sind im Übrigen auch die vorgeschlagenen Pflanzkübel mobil.

Bei aller Anerkennung gegenüber dem Engagement der Werbegemeinschaft und der Tatsache, dass diese Hauptpächter des Marktplatzes ist: der Hennener Marktplatz ist eine öffentliche Freifläche, bei deren Gestaltung sich alle Bürgerinnen und Bürger und auch die politischen Parteien vor Ort einbringen können. Als Vorsitzender der Werbegemeinschaft und auch als Vorsitzender der CDU Ortsunion sollten Sie, Herr Ständeke, das wissen und respektieren. Für die Bürger ist es letztendlich sowieso nicht wichtig, ob die Bank auf der sie sitzen, von der Politik oder einem Verein aufgestellt wurde. Hauptsache, sie hat die richtige Sitzhöhe und darum haben Herr Axourgos und ich uns natürlich bereits gekümmert und mit der Verwaltung abgesprochen, dass sie noch einmal optimiert wird. Denn letztendlich kommt es auf das Ergebnis an und dass sich die Bürgerinnen und Bürger im Iserlohner Norden wohl und durch alle ihre Interessensvertreter vor Ort gut aufgehoben fühlen. Ein ehrlich gemeintes konstruktives Miteinander kann dabei nur im Sinne aller sein! Und obwohl es nicht nachvollziehbar ist, dass ausgerechnet eine „Werbegemeinschaft“ eine öffentliche Erwähnung ihrer Veranstaltungen kritisiert, freuen wir uns auch weiterhin auf ihre zahlreichen Feste und Feiern.

Gabriele Stange

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 867427 - 1 auf SPD Rotthausen - 1 auf SPD Rosendahl - 2 auf SPD-Märkischer-Kreis - 2 auf SPD Bochum-Hamme - 1 auf SPD Stadtbezirk Bochum Nord - 1 auf SPD Hervest Dorsten - 2 auf SPD Raesfeld - 1 auf OV Erle-Nord - 4 auf Armin Jahl, Ihr Kandidat für D - 1 auf ASF Bonn - 1 auf SPD Nottuln - 1 auf SPD Ortsverein Aachen-West - 1 auf SPD Morsbach - 1 auf Gabi Mayer- Rat der Stadt Bonn - 1 auf SPD Rhade - 4 auf SPD-Stadtverband Dorsten - 1 auf SPD Köln-Ehrenfeld - 3 auf Thomas Hähner - 1 auf SPD Havixbeck & Hohenholte - 1 auf SPD Wachtendonk-Wankum - 1 auf SPD-Ennepe-Ruhr - 1 auf SPD Hordel - 1 auf SPD Wulfen - 4 auf Thomas Stotko MdL - 4 auf Renate Hendricks - 1 auf SPD Kreistagsfraktion EN-Kreis - 1 auf SPD Delbrück - 1 auf Angelika Esch - 2 auf SPD Köln Bickendorf-Ossendorf - 1 auf Binnaz Öztoprak - 2 auf SPD Bad Oeynhausen - 1 auf SPD Velen-Ramsdorf - 1 auf SPD Eschweiler - 2 auf SPD Schwelm - 1 auf SPD OV Dorsten-Altstadt - 1 auf SPD OV Bottrop Stadtmitte - 1 auf Ulla Meurer - 1 auf SPD-Oelde.de - 2 auf SPD Gescher - 1 auf SPD Hille - Politik mit Herz - 1 auf Jusos Ennepe-Ruhr - 2 auf Dietmar Schultheis - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion WAF - 1 auf Bürgermeister für Wetter - 1 auf SPD Ortsverein Buer-Mitte I - 1 auf SPD Rureifel - 1 auf Wolfgang Jörg MdL - 1 auf Inge Howe - 1 auf Rainer Bovermann - 1 auf SPD OV Hallenberg - 1 auf Michael Stock - Ihr Bürgermeis - 1 auf SPD-Ortsverein Ennigerloh - 1 auf SPD Kierspe - 1 auf SPD Ortsverein Coesfeld - 2 auf SPD Bonn - 1 auf SPD Westerkappeln - 1 auf SPD-Witten - 1 auf SPD Lindlar - 1 auf SPD Hilchenbach - 1 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf Burkhard Blienert - 2 auf SPD UB Borken -